Geschichte

  • Brunni-Bahn ab 2008

  • Brunni-Bahn

  • Brunni-Bahn

  • Kabine

  • Skilift

Der Wunsch, die Sonnenseite von Engelberg mit einer Bergbahn zu erschliessen, war schon lange Zeit vorhanden. Diverse Standorte wurden ins Auge gefasst und geprüft und schliesslich konnte am 23. Februar 1952 die Luftseilbahn von Engelberg nach Ristis in Betrieb genommen werden. Zunächst brachte eine 12-Personen-Kabinenbahn die Gäste aufs Ristis, ins "Ristis-Stübli", dem sonnenverwöhnten Bergrestaurant. In den nachfolgenden 50 Jahren wurden diverse Umbauten und Vergrösserungen notwendig. Die 12er Kabine wurde auf 40 Personen ausgebaut, Berg- und Talstation entsprechend angepasst und modernisiert und das Bergrestaurant Ristis neu gebaut und schliesslich vergrössert. Aufgrund der Konzessionserneuerung 2010 machte man sich Gedanken über eine frühzeitige Erneuerung und Vergrösserung der Bahn. Nach einer Situationsanalyse kam man zum Entschluss, dass eine neue Luftseilbahn mit neuem Standort die beste Lösung für eine zukunftssichere Bergbahn ist. Im Dezember 2008 war die Eröffnung einer neuen Pendelbahn (neue Kabinengrösse: 65 Personen) mit neuer Streckenführung.

 

Hier einige EckDaten der Brunni-Bahnen Engelberg AG: 

1950

Erteilung der Konzession für den Betrieb einer Luftseilbahn

1951

Neubau der Anlage mit 12-Personen-Kabinen

1952

Eröffnung der Luftseilbahn

1960

Bahnumbau auf 40-Personen-Kabinen

 

Neubau des Restaurants am jetzigen Standort

1980

Vergrösserung des Restaurants

 

Umbau der Bergstation

1989

Erneuerung des Maschinenraumes, der elektrischen Anlage mit Steuerung und Zugsüberwachung (1.Ausbauetappe)

1990

Erneuerung des Streckenteils. Die Masten wurden erhöht und verstärkt, neue Einfahrsättel in den Stationen, Auswechslung des Zugseils, neue Laufwerke mit Kabinen (2. Ausbauetappe)

1996

An-/Aufbau Talstation mit neuem Zugang, Eingangshalle und Kassenraum, Büro im OG, Umstellung auf automatischen Bahnbetrieb

1997

Umgestaltung des Mittelteils im Bergrestaurant Ristis mit neuer Möblierung

1999 

Anbau bzw. Erweiterung nordöstlich am bestehenden Restaurantgebäude inkl. Einrichtung

2004

Umgestaltung / Renovation WC-Anlagen im UG Restaurant

2005

Kauf Skilifte Klostermatte AG 

2008

Erneuerung Beschneiungsanlage 

 

19. Dezember 2008: Eröffnung der neuen Luftseilbahn

2009

Übernahme Brunni Sessel- und Skilift AG

 

Erneuerung Skilifte Klostermatte

2010

Fusion Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG und

 

Brunni Sessel- und Skilift AG

 

Totalrevision Skilift Schonegg

2011

Führung Bergrestaurant Ristis durch die Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG

2013

Dezember: Eröffnung Familienrestaurant OX auf der Klostermatte

2014

Neue Klettersteigroute "Rigidalstockwand" auf den Rigidalstock

2015

Umbenennung der Aktiengesellschaft "Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG" in "Brunni-Bahnen Engelberg AG"

2015

Juni: Eröffnung Globis Alpenspielplatz auf Ristis

2015

Dezember: Erste LED-Nachtpistenbeleuchtung der Schweiz auf der Klostermatte

2016

Mai: Inbetriebnahme 27 kWp-Solarkraftwerk auf Ristis - www.sonnenschnee.ch

2016

August: Eröffnung Berglodge Ristis mit 41 Betten und 7 Zimmern - www.berglodge-ristis.ch

2016

August: Eröffnung Barfusswanderweg Ristis-Brunnihütte - www.barfusswanderweg.ch