Silberdistelweg

Der Silberdistelweg zeigt alpine Heilpflanzen in ihrer natürlichen Vegetation. Er beginnt in einer nährstoff- und krautreichen Lägerflur, wo früher Rinder weideten, wiederkäuten und wohl auch die herrliche Aussicht genossen haben. Dahinter liegt eine Geländekammer mit Kalkrasen, die von Felsen und Alpenrosengebüsch durchsetzt ist und an Kalkschuttfluren angrenzt. Hier wachsen über 400 Heilpflanzen.


So z.B. folgende Pflanzen:


AUGENTROST - EUPHRASIA OFFICINALIS

Diese zierliche, einjährige Pflanze erscheint erst im August auf mageren Bergwiesen. Sie bezieht einen Teil der benötigten Nährstoffe schmarotzend aus benachbarten Graswurzeln. Die keimfreie und nur verdünnt geeignete Tinktur oder ein Teeaufguss werden bei entzündlichen Erkrankungen der Augen, besonders bei Bindehautentzündung, äusserlich und innerlich angewendet. Pfarrer Kneipp gab dem Kraut den Namen «Magentrost» und empfahl es als Magenbitter.

Hinweis: Augenentzündungen gehören in die Hände des Arztes!


FRAUENMANTEL - ALCHEMILLA VULGARIS AGG.

Der Morgentau bleibt in kristallklaren Wasserperlen am Rand und im becherförmigen Grund der fächerartigen Blätter lange liegen, was der Pflanze auch den Namen «Taumänteli» einbrachte. In der Volksmedizin gilt das Kraut als Allheilmittel gegen Frauenleiden. Es hilft bei starken Monatsblutungen, Schmerzen vor der Blutung und
gleicht Gemütsschwankungen aus.

Tipp: Gut gequetscht und aufgelegt, heilt das Kraut Wunden, Stiche und Schnitte.


SILBERDISTEL, EBERWURZ - CARLINA ACAULIS

Die geschützte Silberdistel wird heute medizinisch nicht mehr verwendet. Ihre bis 30 cm lange Pfahlwurzel diente als Futterzusatz für Rinder, Kühe und Schweine sowie zur Abwehr von Seuchen und als allgemeines Stärkungspulver für Tier und Mensch. Der Tee aus der Silberdistelwurzel war ein altes Hausmittel bei Erkältungskrankheiten, zur Förderung der Verdauung und auch gegen Würmer. Der Wurzelabsud für Bäder und Waschungen wurde gegen Hautkrankheiten und -unreinheiten aller Art verwendet.


Wir weisen darauf hin, dass Heilpflanzen und ihre Zubereitung in die Hände von Fachpersonen gehören. Alle Informationen wurden sorgfältig überprüft, dennoch erfolgt jede Anwendung in eigener Verantwortung. Eine Haftung der Autoren (CÀRICA GmbH) oder der Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG ist ausgeschlossen.