Sonnenkraftwerk

Am 31. Mai 2016 wurde auf der Sonnenseite von Engelberg eine neue Solaranlage in Betrieb genommen, welche pro Jahr so viel Strom produziert, wie die Beschneiung der Pisten im Brunnigebiet benötigt. Der technisch produzierte Schnee wird ab dem kommenden Winter aus Sonnenenergie und reinem Bergquellwasser hergestellt.

Auf dem Dach der alten Bergstation auf Ristis ist ein Solarkraftwerk mit einer Leistung von 27 kWp installiert. Die Solarstromanlage wird gemäss Ertragsberechnungen rund 30'000 kWh Strom pro Jahr liefern. Dies entspricht dem Strombedarf von ca. 10 Haushalten oder, im Bezug auf das Brunnigebiet, ungefähr der Strommenge, welche für die Beschneiung der Pisten zwischen Ristis und Brunnihütte benötigt wird. Für die Beschneiung setzen die Brunni-Bahnen Engelberg AG nur überschüssiges Quellwasser und Strom ein. Mit dem neuen Solarkraftwerk kann daher ab dem kommenden Winter Schnee aus reinem Bergquellwasser und Sonnenenergie CO2-neutral hergestellt werden. Die Brunni-Bahnen beabsichtigen, den CO2-neutralen Schnee in Zukunft mit der Marke „Sonnenschnee" im Marketing und in der Kommunikation zu nutzen.

Technische Spezifikationen des Solarkraftwerks:

Inbetriebnahme: 31. Mai 2016

Anzahl Solarmodule: 90

Fläche: 150 m2

Leistung: 27 kWp

Erwarteter Jahresertrag: 30'000 kWh